Banner

From Hongkong to Bangkok

Meine Radtour von Hongkong nach Bangkok
News vom: 30.12.2003

Merry Christmas in Lao Bao

Merry Christmas, und Guten Rutsch, kommt im Moment recht fremdartig vor, denn sowas gibts hier nicht, oder nur vereinzelt bei den wenigen Christen, ansonsten gehts in Vietnam mit dem neuen Jahr am 22. Januar los, und hier in Laos erst im Mai.
Trotzdem bin ich eisern ueber die Feiertage bei Merry Christmas geblieben, fuer jeden der mich begruesste, keiner der es erwiderte, die meisten zucketen nur die Achseln, die anderen hielten dass fuer meinen Namen, da kommt nur wenig Weihnachtsstimmung auf, aber ist auch nicht so wichtig.
Bin also, nachdem ich mich gefreut habe mein Rad wiederzusehen am 24.12. von Dong Ha in Richtung Laos geradelt, und kam am 25.12. in Lao Bao, dem Grenzort an, und fuhr am 26.12. in Laos ein.
Bin dann bis Gestern vom Osten bis zum Westen geradelt, und befinde mich zur Zeit in Savannaketh, direkt am Mekong, und auf der anderen Seite liegt bereits Thailand.
Werde aber noch bis zum 23.01.2004 in Laos bleiben.
KircheinHueKirche in Hue, der Turm wurde gemischt mit 'ner Pagode.

MaedchenmitKindSchwesterlein, in Dong Ha, zeigt Geschwisterchen.
MeinRadMein Rad steht noch da wie abgestellt, nur bischen rostig an der Kette.

BaggerAlter Atlas Bagger, gesehen 23 KM hinter Dong Ha


Highway 9 in Richtung Laos

Highway9Highway9
Highway9Highway9
Highway9Highway9

Der Highway 9 bildete im Vietnamkrieg mit Amerika die Grenze zwischen Norden und Sueden, welche noch bis in Laos reinfuehrt.
Auf dieser Strecke gibts die ganzen bekannten Camps der Amerikaner, und auf dieser Strasse endet auch auf der Laosseite der Ho Chi Minh Pfad.

Lao Bao

LaoBaoLaoBao
LaoBaoDer Ort Lao Bao, auf Vietnamesischer Seite, klein und nichts besonderes, am 25.12. bin ich dort eingeritten.
LaoBaoHier ein Blick zurueck, von Laos in Richtung Vietnam, der Grenzuebergang ist bei dem Haus hinter der Baustelle.


Rueckblick auf Vietnam
Vierzig Tage sind dann auch in Vietnam gewesen, dass gleiche wie in China, muss sagen das es auch sehr nett gewesen ist, allerdings anders als in China.
Sehr nette liebenswuerdige Menschen, wollen aber alle nur dein Geld, wenn es ums Geschaeft geht, dass zeigt schon die Merkwuerdige Preispolitik das Auslaender grundsaetzlich einen anderen Preis bezahlen als Einheimische, und es wird lieber auf den Deal verzichtet, als das man dem Auslaender den Preis der Einheimischen gibt. Das gibt kein gutes Gefuehl, habe allerdings zum Schluss den Preis selber gemacht, und einfach nicht mehr rausgerueckt, gab das eine und das andere lange Gesicht, aber das ist mir lieber als selber der Dumme Touri zu sein.
Freundschaften mit Einheimischen, wie in China kommen aus diesen Gruenden auch nicht so schnell zustande, obwohl man auch des oefteren nettes Beisammensein mit Einheimischen hatte, welches aber nur fuer den Augenblick war.
Bis auf die 400,- USD, welche mir geklaut wurden, war doch alles sehr friedlich, relaxed und auch haeufig sehr Amuessant.
Das ich die letzten drei Wochen nur Regen und eine ungemuetliche Wetterlage hatte, hat den Eindruck natuerlich auch etwas getruebt, aber das liegt wohl an der Jahreszeit, im Sommer gibts wohl auch mal Sonnenschein.

Ciao Vietnam
Hallo Laos

Stephan

•Impressum•
•Surftipps•