Banner

From Hongkong to Bangkok

Meine Radtour von Hongkong nach Bangkok
News vom: 07.11.2003

Von Rong'an nach Liujiang

Meine bisher gefahrene Strecke

Karte

Das ist meine bisher gefahrene Strecke, wobei die letzte Etappe von Rong'an nach Liujiang via Liuzhou nicht eingezeichnet ist, kann aber auch so nachvollzogen werden.

Der letzte Abend in Rong'an

EssenEssen
EssenEssen

Da gab es noch reichlich Speis und Trank, am letzten Abend, und ein geselliges Beisammensein mit den Kunstschuelern und dem Lehrer, welcher zugleich der Hotelmanager war.

Bilder von der Fahrt nach Liuzhou

LiuzouLiuzou
LiuzouLiuzou
LiuzouLiuzou
Liuzou
LiuzouLiuzou
LiuzouLiuzou

Landschaft war zum Teil wieder aehnlich wie in der Gegend um Yangshou, welches auch nur ca. 100 KM entfernt lag, der Rest war aber auch recht ansehnlich und auch mal wieder etwas anderes zu dem, was ich bisher gesehen habe, viele Zuckerrohrfelder, und einzelne Papayaplantagen.
Sehr angenehmes fahren, allerdings waren es auch 112 KM, die ich an diesen Tag zurueckgelegt habe.
Ca. acht Stunden, und um 20.30 Uhr war ich in Luizhou, hatte arge Probleme ein Hotel zu finden, denn diese brauchen eine extra Lizenz um Auslaender aufzunehmen, was dort sehr genau genommen wurde.
Heftig, heftig, doch recht erschoepft und muede, aber erst um 2.00 Uhr Nachts ein Hotel gefunden, nachdem sich die Hotelmanagerin eines zu teuren Nobelhotels fuer mich bemueht hat etwas guenstigeres zu finden.
Das gelang Ihr aber nicht, so das sie den Hotelbesitzer dazu brachte sein Hotel doch guenstiger zu machen, man war das ne Action, mit Portier quer durch Stadt gefahren, er noch Unfall gebaut, ich schon neue Reformen um Auslaender Lizenz einfuehrend, und all so ein Scheiss.

Bilder aus Luizhou

LiuzouLiuzou
LiuzouLiuzou
LiuzouLiuzou
LiuzouLiuzou

Liuzhou ist schon recht Sympathisch von den Leuten und der Atmosphaere, wenn da nicht dieses Problem mit den Hotel's waere, denn selbst Heute, nachdem ich das Hotel verlassen habe, und mal in Ruhe durch die Stadt geradelt bin, konnte ich keine Hotels ausmachen, welche fuer mich in Frage kommen wuerden, denn ich habe lediglich ne Handvoll Hotels gesehen, und die waren alle von der gleichen Klasse, was doch recht mager fuer eine so grosse Stadt ist.
Mit dem geldtauschen sah es auch nicht viel besser aus. Selbst hierfuer musste ich ueber eine Stunde suchen, bis ich die einzige Bank fand, welche Cheques oder Bargeld tauscht.
Sonst war alles recht freundlich und hilfsbereit, bis auf die eine Ausnahme an der Hotelreception.
Diese unsympathische Frau hatte Zimmer, wollte mir aber keines mehr geben nachdem ich sie wegen ihrer extremen Hochnaesigkeit ausgelacht habe, bloede Tusse.
Bin dann heute 15 KM weiter nach Liujiang gefahren, wo es auch sehr nett ist, mit guenstigen Hotels, welche die Auslaenderlizenz wohl nicht so genau nehmen, denn hier gehts mal wieder ohne Schreibkram und Passport.
Morgen gehts aber trotzdem weiter, werde die Landkarte dann in Richtung Vietnam verlassen, denn da wollen wir jetzt ganz schnell hin, weil scheint mir auch sehr nett dort.

Ciao
Stephan



•Impressum•
•Surftipps•