Banner

From Hongkong to Bangkok

Meine Radtour von Hongkong nach Bangkok
News vom: 29.10.2003

Von Guilin nach Longsheng (Update in Sanjiang)

lasthillDer letzte dieser Berge beim verlassen von Guilin
schildHeisst wohl soviel wie Naturschutzgebiet, oder bitte nicht auf Stromleitungen schiessen
daddyUnd die Leute werden schon freundlicher
mountainsBerge ruecken in sichtweite

Es beginnt bergig zu werden, aber auch schoen

landschaft
landschaftlandschaft
landschaftlandschaft

Nun bin ich auf dem Berg, und es wird Dunkel
Sieht aber gut aus

landschaft

Angekommen in Longsheng

longshenlongshen
longshenlongshen
longshenlongshen
longshenlongshen
longshenlongshen
longshenlongshen
longshenlongshen
DongHier noch zwei Frauen der Dong, eine kulturelle Minderheit hier in der Gegend.
Steht wohl seit langer Zeit auf gleiche Kleidung und Gebraeuche, wer es mag, der soll.
Wer nicht vorwaerts will, macht zumindest keine Fehler.

Fahrt und Ankunft in Sanjiang

longshenDie Weiterfahrt nach Sanjiang(Update in Sanjiang)
SanjiangSanjiang
SanjiangDie Bruecke in Sanjiang, angekommen nach 85 KM fahrt. Halb so schlimm, genau wie die Stadt.
Sehr staubig, fast nur Baustelle, und sehr Laut. Nichts Besonderes.

Bin nun seit Gestern in Longsheng, der Ort, den ich eigentlich erst canceln wollte, aber nun doch hergefahren bin, was absolut kein Fehler war, denn das ist hier mal wieder richtig Super.
Nachdem ich Gestern gegen 12.00 Uhr voellig abgenervt aus Guilin losgefahren bin, und erstmal die ersten fuenfzig Klometer gefahren bin, wurde es schon echt entspannter, die Leute wurden gleich wesentlicher freundlicher, die Preise normalisierten sich und die Landschaft nahm wieder andere Zuege an.
Meine Befuerchtungen, das dieses wieder so ein Touristennest sei schlugen auch fehl, denn es gibt wohl Besucher in der Stadt, allerdings habe ich bisher nur chinesische Besucher gesehen.
Naja, bin jedenfalls mitten im Gebirge gelandet, was die Fahrt extrem anstrengend machte auf den letzten 40 Kilometern.
Habe ca. 1000 m Hoehe(werde noch nach genaueren Angaben forschen) gerissen, und das auf 20 km(Gesamtstrecke Guilin- Longshem ca. 100 km).
Sieht jedenfalls fast wie in Sueddeutschland aus,nur das es ohne Ende Bambuswaelder hat, und die Haeuser erinnern mich an die im Himalaya(Bilder folgen).
Hier habe ich auch die ersten Bewohner der Dong Minderheiten gesehen, welche auch in Vietnam und Laos beheimatet sind.
Alles sehr freundlich und entspannt hier, keine Abzocke, und man wird quasi garnicht beachtet, das gefaellt mir.
Werde morgen weiterfahren, der Name des Ortes faellt mir grade nicht ein, aber danach geht es dann in Richtung Vietnam, den im Moment bin ich noch fast genauso weit davon entfernt wie am Anfang.
Habe mich die letzten 300km wieder davon entfernt, aber die Strassen sind gut, ich bin Topfit, und werde wohl spaetestens in zwei Wochen ueber die Grenze kommen.

Ciao

Stephan


•Impressum•
•Surftipps•